Bildungsangebot

Bei Fragen zur Berufswahl wenden Sie sich bitte an:

  • Frau Birgit Plein, E-Mail: [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
  • Herr Carsten Hammen, E-Mail: [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]

Berufsschule

Im Dualen System der beruflichen Bildung ist die BBS Wittlich Partner der Ausbildungsbetriebe für folgende Ausbildungsberufe.
An der BBS Wittlich werden folgende Berufe beschult:

Beruf Klasse Lehrjahr Klassenlehrer Email
Elektroniker für Betriebstechnik
EL17a 1. Lehrjahr M. Kraus [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
EL16a 2. Lehrjahr H. Kipping [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
EL15a 3. Lehrjahr T.Bungartz [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
EL14a 4. Lehrjahr T.Bungartz [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik (HWK)
EG17a 1. Lehrjahr L. Arndt [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
EG16a 2. Lehrjahr J. Mick [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
EG15a 3. Lehrjahr J. Mick [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
EG14a 4. Lehrjahr J. Mick [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
Fachinformatiker Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration
IT17 1. Lehrjahr M. Diederich [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
IT16a 2. Lehrjahr H.-P. Schneider [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
IT16b 2. Lehrjahr L. Arndt [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
IT15a 3. Lehrjahr H.-P. Schneider [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
IT15b 3. Lehrjahr L. Arndt [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
Mechatroniker
MK17a 1. Lehrjahr H. Kipping [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
MK16a 2. Lehrjahr F. Schmidt [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
MK15a 3. Lehrjahr C. Maurer [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]
MK14a 4. Lehrjahr H. Kipping [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]

Allgemeine Informationen zur Berufsfachschule I (BFI)

Pflichtschule für alle Schülerinnen und Schüle, die die Berufsreife (Hauptschulabschluss) erreicht haben, aber kein Ausbildungsverhältnis eingehen.Eingangsvoraussetzungen: Berufsreife (Hauptschulabschluss)

Dauer: 1 Jahr

Abschluss: Eingangsvoraussetzung für die BF2 oder Einmündung in ein Berufsausbildungsverhältnis

Bei weiteren Fragen zur Schulform BFI wenden Sie sich bitte an die Leiterin der BF I Frau Michaele Funke (0 65 71 – 9778 – 25), [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)]

Weitere Informationen:
Berufsfachschule I (BF 1)
Anmeldeformular BF I

Berufsfachschule II Technik

Schülerinnen und Schüler, die den qualifizierten Sekundarabschluss erreichen möchten.Eingangsvoraussetzung: Abschluss der Berufsfachschule 1Dauer: 1 Jahr

Abschluss: qualifizierter Sekundarabschluss 1

Bei weiteren Fragen zur Schulform BFII wenden Sie sich bitte an den Leiter der BF II Herrn Hans-Peter Schneider (0 65 71 – 9778 – 16), [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)].

Weitere Informationen:
Berufsfachschule II (BF 2)
Anmeldeformular BF II

Berufsoberschule

Was ist die Berufsoberschule?

Die Berufsoberschule I (BOS 1) führt zur allgemeinen Fachhochschulreife. Sie berechtigt zum Studium aller Fachrichtungen an Hochschulen. Zudem ist sie Eingangsvoraussetzung für die Laufbahn des gehobenen Dienstes bei öffentlichen Arbeitgebern (z.B. Polizei, Feuerwehr, Zoll, Bundeswehr uvm.)

Wer?

In die Berufsoberschule I in Vollzeitform kann jeder aufgenommen werden, der

  • den qualifizierten Sekundarabschluss I oder einen gleichwertigen Abschluss
  • und eine mind. 2-jährige abgeschlossene Berufsausbildung in einem dem jeweiligen Bildungsgang entsprechenden Fachbereich
  • und den Abschluss der Berufsschule erworben hat.
    An die Stelle der Berufsausbildung kann eine mind. 5-jährige Berufserfahrung in einem Tätigkeitsbereich, der dem angestrebten Fachbereich entspricht, treten.

Was?

Die Berufsoberschule I der Berufsbildenden Schule Wittlich umfasst den Bildungsgang Technik mit dem Schwerpunkt Ingenieurwesen.

Wie lange?

Der Bildungsgang in Vollzeitform dauert ein Schuljahr.

Wie?

Am Ende des Bildungsganges findet eine Abschlussprüfung statt, die sich in eine schriftliche und eine mündliche Prüfung gliedert. Die schriftliche Prüfung besteht aus je einer Klausurarbeit in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik und Technologie/Informatik.

Die Berufsoberschule I der Berufsbildenden Schule Wittlich umfasst den Bildungsgang Technik mit dem Schwerpunkt Ingenieurwesen. Sie soll berufsorientierte Fachkenntnisse vermitteln, zur Persönlichkeitsbildung der SchülerInnen beitragen und zu vernetztem Denken, zu wertorientiertem Verhalten  sowie zur verantwortlichen Mitgestaltung des öffentlichen Lebens befähigen.

Weitere Informationen:

Berufsoberschule I (BOS 1)

Anmeldeformular BOS

Bei weiteren Fragen zur Schulform BOS I wenden Sie sich bitte an den Leiter der BOS I Herrn Hans-Peter Schneider (0 65 71 – 9778 – 16), [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)].

Berufliches Gymnasium – Bildungsgang Technik

(Schwerpunkte: Bau-, Elektro-, Metall- und Umwelttechnik)

Was ist das Berufliche Gymnasium?

Das Berufliche Gymnasium führt in drei Jahren als gymnasiale Oberstufe im Bereich Technik zur allgemeinen Hochschulreife. Der Fächerkanon entspricht überwiegend dem der allgemeinbildenden gymnasialen Oberstufen, er wird jedoch erweitert durch Technik und Informationsverarbeitung für alle Schüler. Im Unterschied zu den allgemeinbildenden Gymnasien werden also neben der Befähigung zum Studium an jeder Fachhochschule, Hochschulen und Universitäten zusätzlich berufsorientierte Fachkenntnisse vermittelt.

Welche schulischen Voraussetzungen muss ich erfüllen?

In das Berufliche Gymnasium kann jeder aufgenommen werden, der

  • den qualifizierten Sekundarabschluss I oder einen gleichwertigen Abschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 besitzt, wobei keines der Fächer Deutsch, erste Fremdsprache und Mathematik schlechter als mit „ausreichend“ bewertet sein darf,
  • an einem Gymnasium in Klassenstufe 11 versetzt ist,
  • an einer Integrierten Gesamtschule die Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe erworben hat,
  • eine vergleichbare Qualifikation nachweisen kann
    (detailliertere Informationen hierzu finden Sie im Flyer bzw. auf der Homepage des Ministeriums).

Wie ist die gymnasiale Oberstufe an der BBS Wittlich organisiert?

Das berufliche Gymnasium beginnt mit der Einführungsphase (Klasse 11), in der im Klassenverband unterrichtet wird. In den Klassen 12 und 13 folgt die Qualifikationsphase. Hier findet der Unterricht in Kursen statt, die in Leistungs- und Grundkurse sowie zusätzlich wählbare Fächer unterteilt sind.

Wie lange dauert der Bildungsgang und welches Ziel wird erreicht?

Der Bildungsgang dauert drei Schuljahre. Der erreichbare Abschluss des beruflichen Gymnasiums ist die allgemeine Hochschulreife, es gibt also keine Beschränkung hinsichtlich eines späteren Studienwunsches!

Weitere Informationen:

Berufliches Gymnasium (BGY)

Anmeldeformular BGY

Bei weiteren Fragen zur Schulform BGY wenden Sie sich bitte an den Leiter des BGY Herrn Gregor Magnus Jahn (0 65 71 – 9778 – 13), [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)].

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)

Pflichtschule für alle Schülerinnen und Schüler, die die Berufsreife (Hauptschulabschluss) nicht erreicht haben.

Eingangsvoraussetzungen: noch keine 12 Schuljahre absolviert, unter 18 Jahre

Dauer: 1 Jahr

Abschluss: Berufsreife (Hauptschulabschluss)

Bei weiteren Fragen zur Schulform BVJ wenden Sie sich bitte an die Leiterin des BVJ Frau Michaele Funke (0 65 71 – 9778 – 25), [Zur Darstellung dieser E-Mail-Adresse aktivieren Sie bitte Javascript (Spamschutz)].
Weitere Informationen:

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)

Anmeldeformular BVJ