Schüler retten Leben: Erfolgreiche Typisierungs- Aktion an der BBS-Witlich

Die Organisation DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) führte am 8.Mai 2018 die Veranstaltung „Dein Typ ist gefragt“ an der Berufsbildenden Schule für Technologie und Umwelt

durch. 175 Schüler erklärten sich bereit Stammzellenspender zu werden.

Alle 15 Minuten erkrankt jemand in Deutschland an Blutkrebs. Blutkrebs ist tödlich. Egal ob jung oder alt, klein oder groß, sportlich oder unsportlich, egal wie gesund man lebt, jeden von uns kann es treffen.

Gerade als Schüler vergisst man oft, wie wertvoll das „einfache Leben“ ist. Grundsätzlich kann jeder Mensch erkranken, auch Jugendliche sind betroffen. Der einzige Wunsch des Patienten ist dann weder der Wunsch nach hausaufgabenfrei, einem neuen Handy oder einer guten Note in der Schule. Der einzige Wunsch ist es, einfach zu überleben.  Jeder zehnte Blutkrebspatient sucht vergeblich nach einem passenden Spender. Für diese Menschen hängt das gesamte Leben an einem einzigen Faden, den sie nicht beeinflussen können, denn sie sind allein auf eine Person angewiesen: den Stammzellenspender. Aber noch immer findet jeder 10. Patient in Deutschland keinen passender Spender.

Dabei ist es so simpel: Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein. Leider ist das nicht allen Menschen bewusst.

Wir als Schülervertretung haben beschlossen, dies zu ändern.

Um unseren Mitschülern eine Möglichkeit zu geben, den an Blutkrebs erkrankten Menschen zu helfen, ihnen  Hoffnung zu schenken  und  vielleicht ihr Leben zu retten, veranstalteten wir als Schülervertretung am 8. Mai eine Typisierungsaktion der DKMS an unserer Schule.

Mit einem informativen und berührenden Vortrag stellten Frau Ruf von der DKMS und Frau Dornoff, Studentin und  Stammzellenspenderin, allen Schülerinnen und SChülern die Erkrankung Blutkrebs vor. Sie zeigten zum Beispiel ergreifende Videos über Schicksale von Patienten, denen Dank einer Spende das Leben gerettet wurde, und erklärten, wie wichtig jeder einzelne von uns als Lebensretter sein kann.

Anschließend hatte jeder die Möglichkeit sich in Raum C5 typisieren zu lassen.

Vortrag der DKMS

Und das haben enorm viele auch getan: Von den rund 400 teilnehmenden Schülern  ließen sich stolze 175 Schüler typisieren! Frau Ruf von der DKMS war beeindruckt und bedankte sich herzlich bei der Schülervertretung: „Das ist ein tolles Ergebnis, auf das ihr sehr stolz sein könnt.“

Die Vorbereitung hat einiges an Arbeit und Mühe gekostet, aber das Ergebnis war es wert.

Nicht nur dank der SV, sondern auch durch die unterstützenden Hilfe der Schulleitung sowie der Verbindungslehrer konnte die Aktion stattfinden. Der größte Dank jedoch gilt den Schülern dieser Schule, die sich als Lebensretter bereitwillig zu Verfügung gestellt haben.

 

Marie Hermanns, Schülersprecherin der BBS Wittlich

Weitere Informationen zur Stammzellenspende finden Sie unter www.dkms.de.