Ausflug zur Wittlicher Volksbank

Am 18.09.2019 haben sich die Schüler der BGY19a zur Wittlicher Volksbank begeben, um die Ausstellung zum Thema „Zinsen“ anzusehen. Dort wurde ihnen in vier Stationen erklärt, was es heute heißt Geld anzulegen, zu investieren und zu schützen.

In der ersten Station haben die Schüler gelernt, dass jedes Vermögen mit der Zeit bröckelt. Der Grund ist der Inflationsverlust, bei dem Waren und Dienstleistungen auf Dauer immer teurer werden und unser Geld im Gegenzug an Wert verliert. Man muss mit eigener Kraft dagegenwirken und etwas tun, um seine eigene Geldbilanz aufrecht zu erhalten.

Welche Möglichkeiten es gibt, um sein Geld zu sichern oder zu investieren zeigt Station Nummer zwei. Man erkennt anhand des ersten Balles, der lediglich an einem Strang hängt, dass es sehr unsicher sein kann, wenn man nur auf die Option des Sparbuches zurückgreift. Der zweite Ball jedoch hängt an mehreren Strängen und ist somit bestens abgesichert. Die fünf Stränge stehen hierbei für:

1. Liquidität (Tagesgeld und Sparbuch)

2. Geld-/ Ertragswerte

3. Substanzwerte (Aktien)

4. Sachwerte (Immobilien)

5. Alternativen (Rohstoffe, Edelmetalle)

Station drei und vier drehen sich um die Zinsen und den Anstieg von Geld bei verschiedenen Prozenten, als auch die Werte vorheriger Jahre. Außerdem benötigt man Standhaftigkeit und Geduld, wenn man sich an den Aktienmarkt begibt, da viele bei Verlusten zurückschrecken.

Insgesamt haben alle Schüler den Ausflug sehr genossen. Sie hatten viel Spaß und haben einiges gelernt. Die Meinungen überschneiden sich alle in dem Punkt, dass die Schüller/innen die Atmosphäre als angenehm und wohlwollend empfunden haben. Außerdem hat sich Ihr Lernspektrum erweitert und das Interesse in diesen Bereichen ist gestiegen.

Wir sind froh dies zur Verfügung gestellt bekommen zu haben und bedanken uns bei der Volksbank für das einmalige Erlebnis.

BGY19a