StartSeite druckenSucheKontaktImpressum

Die Zukunft im Blick

Großer Andrang beim Informationstag der BBS Wittlich

Die Zukunft ist für viele junge Menschen noch eine unbekannte Größe. Wie soll es mit der Schullaufbahn nach Haupt- oder Realschulabschluss weitergehen? Berufsausbildung oder höhere schulische Qualifizierung? Was kann ich mit meinen Fähigkeiten und Stärken überhaupt machen und welche Rolle könnte die BBS Wittlich dabei spielen? All diese Fragen konnten in zahlreichen individuellen Beratungsgesprächen mit Jugendlichen und deren Eltern während des Infotages beantwortet werden.

Großer Andrang herrschte im Oktober 2015, als sich am Aktions- und Informationstag „Eye on my future – meine Zukunft im Blick“ die Türen der Berufsbildenden Schule für Technologie und Umwelt in Wittlich öffneten. Mehr als 700 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Nah und Fern nutzen die Gelegenheit, das vielfältige Bildungsangebot der Schule und ihre Lehrkräfte näher kennen zu lernen und Kontakte zu potentiellen Ausbildungsbetrieben zu knüpfen.

Die Besucher erwartete ein buntes Programm mit einer Vielzahl von Projekten, Vorführungen und Ausstellungen, die Möglichkeiten aufzeigen, die eigene Zukunft erfolgreich zu gestalten. Von der Mechatronik über die Elektro-, Metall- und Holztechnik bis hin zu den IT-Berufen: Die gewerblich technischen Abteilungen der Schule gaben an diesem Tag einen Einblick in die Tätigkeits- und Arbeitsweisen in den über 30 verschiedenen Ausbildungsberufen und über 15 Vollzeitklassen. In Workshops war Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erwünscht, zahlreiche Projektarbeiten wurden präsentiert. Sie veranschaulichen, was an der Berufsbildenden Schule gelernt wird und wie vielfältig das neu gewonnene Wissen ist. Mathematik und Physik gab´s zum Anfassen und Ausprobieren. Viele Fächer präsentierten sich und hatten mit Hilfe von vielen selbstgestalteten Plakaten Fachräume zu Ausstellungsräumen umfunktioniert, in denen Schüler und Lehrer Auskunft gaben über Theorie und Praxis ihres Unterrichts. „Mir wurde sehr umfassend ein Einblick in die Schule gegeben. Alles war sehr informativ und lebendig“, so eine begeisterte Besucherin. In seiner Begrüßungsrede wies Schulleiter Alfons Schmitz in Anwesenheit wichtiger Vertreter aus Schul- und Wirtschaftsleben der Region auf die großen Chancen der Generation Y in Zeiten eines großen Fachkräftebedarfs hin. Auch Landtagsabgeordneter und erster Beigeordneter des Landkreises Alexander Licht wandte sich besonders an das junge Publikum und appellierte an sie, die Gestaltung ihrer Zukunft in den Blick zu nehmen.

Neben Handwerk, Industrie, Dienstleistungen waren auch Kammern, Bundeswehr und weitere Vertreter aus dem Wirtschaftsleben der Region vertreten. Stark nachgefragt wurden auch Informationen der Partner im Dualen Ausbildungssystem, die kompetent und individuell die jungen Menschen über verschiedene Berufsperspektiven aufmerksam machten. Außerdem erhielten die Besucher nicht nur Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe, sondern sie konnten sich über eine Vielzahl von Dualen Studiengängen informieren und mit den jeweiligen Ansprechpartnern ein persönliches Gespräch führen.

Parallel dazu erhielten die Besucher einen Überblick über das gesamte Angebot der Schule, welche mit dem Berufsvorbereitungsjahr, der Berufsfachschule, der Höheren Berufsfachschule, der Berufsoberschule und dem beruflichen Gymnasium eine breite Palette an schulischen Abschlüssen und Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Von den Lehrkräften der Schule bekamen interessierte Besucher Informationen aus erster Hand, zum Beispiel über den Ablauf und die Anforderungen der gymnasialen Ausbildung mit dem Ziel der Allgemeinen Hochschulreife.

Auch für das leibliche Wohl der Gäste war bestens gesorgt, beim betreuten Kinderprogramm konnten kleine Nachwuchswissenschaftler experimentieren, ausprobieren und Spaß haben. Angewandte Technik wurde hautnah und zum Mitmachen von Projektgruppen aus dem Technischen Gymnasium präsentiert. Am Infotag „Eye on my future“ wurde allen Interessierten und deren Familien aus Nah und Fern gezeigt, wie viel Know-how und Leben in der Schule steckt und welche Perspektiven für die Gestaltung einer erfolgreichen Zukunft – auch in Zusammenarbeit mit den Dualen Partnern - sie eröffnet. Besonderer Dank gilt laut Schulleiter Alfons Schmitz an Gäste und allen, die an der Organisation der erfolgreichen Veranstaltung beteiligt waren.

Einhelliger Konsens der Besucher: „Die Lehrer und Lehrerinnen der BBS vermitteln einen kompetenten, engagierten und äußerst sympathischen Eindruck – zudem spürt man die positive Atmosphäre an der Schule. Und das Engagement der regionalen Betriebe ist überwältigend.“